Elternkreis
Elternkreis
„Eltern drogengefährdeter und –abhängiger Jugendlicher Köln II“
„Eltern drogengefährdeter und –abhängiger Jugendlicher Köln II“

ARWED - Landesverband der Elternkreise

ARWED: Arbeitsgemeinschaft der Rheinisch-Westfälischen Elternkreise

Drogengefährdeter und Abhängiger Menschen e.V. in Nordrhein-Westfalen,

 

Eltern drogenabhängiger, suchtkranker und suchtgefährdeter Kinder helfen sich gegenseitig: Eltern helfen Eltern



Für die ARWED-Arbeit haben sich Mütter und Väter zusammengefunden, die
mit der Drogenkrankheit ihrer Kinder konfrontiert und selbst Teilnehmer
in Angehörigen- / Elternkreisen sind. Zur Erfüllung der anstehenden
Aufgaben in der ARWED wurden sie von den Mitgliedern gewählt. Das
ARWED-Team arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich.

Die ARWED ist als Vertretung und im Auftrag der Elternkreise in
Gesprächen mit den drogenpolitisch Verantwortlichen in NRW und bringt
hierbei die Mitgliederinteressen der Angehörigen- und Elternkreise
drogenkranker und drogengefährdeter Kinder entsprechend ein.



http://www.arwed-nrw.de/content/index_ger.html   

Arwed News und Arwed Dialog

Unter dem nachfolgenden Link finden sich viele wichtige und spannenden Informationen rund um das Thema Sucht. Hier findet man auch den regelmäßig escheinende Newsletter der Arwed "Arwed Dialog"

Kölner Suchtselbsthilfe

Die KSH besteht aus Frauen und Männern, die aufgrund eigener Erfahrungen versuchen, abhängigen Menschen und ihren Partnern / Angehörigen zu helfen. Die KSH bietet derzeit 11 Selbsthilfegruppen in verschiedenen Stadtteilen von Köln an, darunter auch die sog. CAPS Gruppen = Cannabis-Alkohol-Partydrogen-Selbsthilfe.

 

Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme an einer Gruppe ist nicht nötig. Betroffene und / oder Angehörige sind gleichermaßen willkommen – sowohl allein als auch gemeinsam.

 

Weitere Informationen findet ihr hier:

 

https://www.koelnersuchthilfe.de

Kölner Arbeitsgemeinschaft für Suchtfragen PSAG - Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Köln

Die KAG wurde vor über 30 Jahren gegründet. Sie ist die Arbeitsgemeinschaft aller Kölner Suchthilfeorganisationen und -gruppen, die Mitglied in einem Wohlfahrtsverband sind: Anonyme Alkoholiker, Blaues Kreuz, Diakonisches Werk, Guttempler, Kreuzbund, Kölner Suchthilfe eV, SKM Sozialdienst Katholischer Männer und Suchtnotruf Köln.

Sie finanziert sich ausschließlich über öffentliche Zuschüsse der Stadt Köln sowie über Spenden und ehrenamtliche Mitarbeit.

Die KAG baut zur Zeit das Internetportal suchthilfe-koeln.de auf, mit dem vor allem jene Gefährdeten und Betroffenen erreicht werden sollen, die mit den klassischen Mitteln der Suchthilfe nicht mehr angesprochen werden können.

 

Weitere Informationen hier:

http://www.sucht-in-koeln.de/

www.psychiatrie-koeln.de/sucht/psag/psaG.html

 

Elternselbsthilfegruppen in Köln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Ratgeber mit allen Elterselbsthilfegruppen, die es in Köln gibt, erhalten Sie

über die Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln, die seit mehr als 25 Jahren Selbsthilfegruppen 

bei ihrer Arbeit unterstützt, Interessierte an bestehende Gruppen vermittelt,

aufklärt und den Selbsthilfegedanken in Köln fördert, s. www.selbsthilfekoeln.de.

Weiterführende Links anderer Organisationen

Um weitere Informationen zu erhalten, finden Sie nachfolgend

eine kleine Liste mit weiteren weiterführenden Links:

 

Allgemeine Informationen

www.drugcom.de

www.selbsthilfenetz.de

www.bvek.org

 

Spezielle Angebote für Köln:

 

www.drogenhilfe-koeln.de

www.skm-koeln.de

www.psychiatrie-koeln.de/sucht/psag/psaG.html

www.selbsthilfekoeln.de

 

 

 

 

 

Aktuelles

Nächstes Treffen Elternkreis:

10.12.2019

Weihnachtsfeier

*****

14.01.2020, 20:00 Uhr

Offenes Treffen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elternkreis Köln II